Logo

Mann wehrt sich mit Steinen gegen Verfolger

bietigheim-bissingen. Ein 22-Jähriger hat nach Angaben der Bundespolizei am Montag gegen 22 Uhr am Bahnhof in Bietigheim-Bissingen zwei Männer mit Schottersteinen beworfen, möglicherweise, um sich zu wehren.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge soll der 22-Jährige von einem 32-Jährigen und dessen Begleiter zu Fuß vom Stadtgebiet Bietigheim aus verfolgt worden sein. Als die Verfolger dem afghanischen Staatsangehörigen am Bahnsteig verbal mit körperlichen Angriffen gedroht haben sollen, nahm dieser offenbar Schottersteine aus dem Gleisbereich und warf sie in Richtung der beiden Männer.

Einer der Steine traf den 32-Jährigen am Ellenbogen, der dadurch aufgeschürft wurde. Die von Zeugen zwischenzeitlich alarmierten Polizeistreifen entdeckten die beiden Kontrahenten in der Bahnhofshalle und übergaben sie an Bundespolizisten. Der zweite Verfolger flüchtete offenbar vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte.

Die Bundespolizei sucht im Rahmen ihrer Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (07 11) 87 05 30 zu melden. (red)