Logo

großbottwar

Rücksichtsloser Autofahrer als Unfallverursacher

Rücksichtslos und andere Verkehrsteilnehmer gefährdend soll ein 22-jähriger Opel-Fahrer am Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 1115 von Backnang in Richtung Großbottwar unterwegs gewesen sein. Nach Angaben der Polizei überholte der Fahrer wohl trotz Verbots mehrfach, durchgezogenen Mittellinien, Sperrflächen oder Geschwindigkeitsbegrenzungen habe er ignoriert. Mit riskanten Überholmanövern soll er den Gegenverkehr gefährdet haben, oder er scherte so knapp wieder ein, dass Autofahrer zu harten Bremsmanövern gezwungen wurden.

Ludwigsburg. An einer Steigung am Ortsende von Großbottwar überholte er laut Polizei gegen 15.45 Uhr erneut drei Autos, obwohl es ihm wegen einer Kurve gar nicht möglich gewesen sein konnte, die Gegenspur einzusehen. Dort kam ihm dann auch ein Fahrzeug entgegen. Dessen Fahrer, so die Polizei, musste kräftig in die Bremsen steigen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern.

Gleichzeitig drängte sich der Opel-Fahrer nach rechts auf seine Fahrspur und dort vor einen 72-jährigen BMW-Fahrer, der ebenfalls stark bremsen musste. Als der Senior deshalb hupte, bremste der 22-Jährige so abrupt ab, dass der BMW-Fahrer und eine 42-jährige Opel-Fahrerin hinter ihm nur mit Mühe einen Auffahrunfall verhindern konnten. Eine 48-jährige VW-Fahrerin erkannte die Situation allerdings zu spät, fuhr auf den Opel auf und schob ihn noch auf den BMW. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20 000 Euro.

Der 22-Jährige fuhr zunächst davon, meldete sich aber etwa eine Stunde später telefonisch beim Polizeirevier in Marbach, wo er noch am selben Abend zu einem Vernehmungstermin erscheinen musste. Das Revier, Telefon (0 71 44) 90 00, sucht Zeugen und weitere Verkehrsteilnehmer, die gefährdet wurden. (red)