Logo

Empfang

Fans feiern Vizemeister mit großer Sause

Zahlreiche Fans haben gestern Abend die Bundesliga-Basketballer der MHP-Riesen Ludwigsburg im Autokino Kornwestheim empfangen, um mit dem Team die deutsche Vizemeisterschaft zu feiern.

Lassen sich auf der Bühne im Autokino Kornwestheim feiern: Die Bundesliga-Basketballer der MHP-Riesen Ludwigsburg.Foto: Baumann
Lassen sich auf der Bühne im Autokino Kornwestheim feiern: Die Bundesliga-Basketballer der MHP-Riesen Ludwigsburg. Foto: Baumann

Kornwestheim. Der Parkplatz des Autokinos in Kornwestheim ist gestern gut gefüllt, die gelben Fahnen der MHP-Riesen Ludwigsburg wehen an den Autos im Wind und als der Mannschaftsbus der Bundesliga-Basketballer vorfährt, hält es kaum noch einen Fan in den Fahrzeugen: Mit einem Hupkonzert der besonderen Art erhält der Vizemeister auch in Coronazeiten einen gebührenden Empfang.

Mit Mund- und Nasenschutz ausgestattet und unter lautem Hupen und Applaus betreten die Riesen die kleine Bühne, die unter der großen Leinwand des Autokinos aufgebaut ist. „Es läuft mir eiskalt den Rücken herunter, wenn ich mir das hier so anschaue“, sagt Alexander Reil, der erste Vorsitzende der MHP-Riesen. Es war nicht nur die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte, sondern es war auch eine ganz besondere Saison.“ Mit „hohem Einsatz und viel Leidenschaft“ haben sich die Riesen auf den zweiten Tabellenplatz der Basketball-Bundesliga gespielt und auch nach der Corona-Zwangspause alle Erwartungen übertroffen. Mit Alba Berlin habe Basketball-Deutschland einen verdienten deutschen Meister gefunden. „Aber mit den MHP-Riesen Ludwigsburg auch einen verdienten deutschen Vizemeister“, so Reil.

Ein Titel, an den manche Fans zu Beginn des Turniers nicht geglaubt hatten. Wie auch Fabian aus Stuttgart. „Dass wir auch noch in diesem Rahmen hier feiern können, trotz Corona, ist ein guter Kompromiss“, meint er.

Mit schwarzem Anzug und gelber Krawatte betreten auch Oberbürgermeister Matthias Knecht und Bürgermeister Konrad Seigfried die Bühne. „Als Hommage an Trainer John Patrick“ bezeichnet Seigfried das Outfit, welches nicht nur den Oberbürgermeister und den Bürgermeister an diesem Abend mit Stolz erfüllt. „Wir wollen mit Ihnen und mit diesem genialen Team feiern“, ruft OB Knecht in das Mikro und spricht dann zur Mannschaft: „Jungs, ihr seid einmalig.“ Während der gesamten Saison habe sich gezeigt, welch ein Kampfgeist in dem Team stecke. „Die ganze Mannschaft war einfach geil“, sagt Knecht. Das findet auch Patrick aus Montabaur. „Mit dem Fest hier können wir der Mannschaft noch einen würdigen Abschied am Ende der Saison geben“, sagt der Fan.

Headcoach John Patrick spricht dann wohl das aus, was vermutlich jedem Spieler auf der Zunge liegt: „Es war eine lange Saison.“ Doch er fügt auch an, wie interessant die Spielzeit war. Sein Team habe die Erwartungen der Experten regelrecht übertroffen. Und auch die Riesen selbst zeigten sich von dem Erfolg fast etwas überrascht. „Ich habe selbst nicht gedacht, dass wir am Ende hier stehen. Es fühlt sich nicht an wie eine Vizemeisterschaft, sondern eher wie ein Gewinn“, sagt Riesen-Kapitän Jonas Wohlfarth-Bottermann. Ein Gewinn, der auch für Riesen-Fan Sebastian aus Freiberg etwas Besonderes ist: „Gerade mit den Abgängen aus dem Team sah es zu Beginn des Turniers schwierig aus.“ Doch der Vize-Titel und die Abschiedsparty seien ein sehr gutes Ende.

Bevor es nach einer kurzen Pause mit dem Training weitergeht, freuen sich Spieler, Trainer und das gesamte Team nun erst einmal auf die freie Zeit. Oder wie Youngster Ariel Hukporti sagt: „Erst einmal Zuhause bei Mama entspannen.“

Autor: